Inhalt:

Radeln am Neusiedlersee

21.6.20 - 24.6.20 (4 Tage)

« zurück zum Filter
Reiseart
Sport & Aktiv
Online buchbar bis
19.06.2020
Destinationen
Österreich
ab € 425,- Preis pro Person im Doppelzimmer

Radlerparadies Neusiedler See
Den Nationalpark und den sonnigen Seewinkel mit dem Fahrrad erkunden


Die Radwege um den Neusiedler See, den größten Steppensee Mitteleuropas, zählen zu den schönsten und abwechslungsreichsten Radstrecken Österreichs. Dank der neuen Design-Rastplätze, einzigartiger Naturlandschaften und Kulturschätze wird die Radtour zur wahren Entdeckungsreise und zu einem unvergesslichen Erlebnis. Geringe Höhenunterschiede und der kontinuierliche Ausbau des Geländes garantieren Fahrspaß für Jung und Alt.

1. Tag: Kärnten – Rust (Festival – Radweg ca 45 km)
direktem Weg geht es nach Rust am Westufer des Neusiedlersees. Bei unserem gebuchten Hotel schwingen wir uns auf die Räder und erkunden den sogenannten „Festival Radweg“. Schließlich geht es über Schütz am Gebirge und Oggau am See wieder retour nach Rust wo uns nach dem Bezug der Zimmer ein schmackhaftes Abendessen serviert wird.

2. Tag: Radtour Rust - Oggau - Neusiedl - Podersdorf - Illmitz (ca. 65 km)
Gut gefrühstückt unternehmen wir heute eine Fahrt um den nördlichen Teil des Neusiedler Sees. Vorbei an Oggau und Purbach erreichen wir den bekannten Weinort Jois. Nun geht es vorbei an Neusiedl am See, Weiden und durch einen ersten Abschnitt des Nationalparks nach Podersdorf und weiter nach Illmitz. Von hier auf geht’s per Fähre nach Mörbisch (Preis für Fährenüberfahrt nicht inkludiert) und mit dem Fahrrad wieder zurück nach Rust.

3. Tag: Radtour Rust - Illmitz - Pamhagen - Mörbisch - Rust (ca. 55 km)
Die 3. Etappe führt um den südlichen Teil des Sees. Zunächst geht von Mörbisch per Fähre (Preis für Fährenüberfahrt nicht inkludiert) wieder nach Illmitz. Durch die typische, flache Seewinkel-Landschaft radlen wir über Apetlon bei Pamhagen zur ungarischen Grenze. In Fertöd bietet sich ein Stopp an, um ein Schloss der Familie Esterhazy zu besichtigen. In Balff können Sie entscheiden, ob Sie den kleinen Umweg über die alte burgenländische Hauptstadt Sopron nehmen oder auf direktem Weg nach Mörbisch radeln. Vom bekannten Festspielort sind es nur mehr wenige Kilometer zu unserem Hotel. In Rust wartet noch eine Weinverkostung bei einem Weinbauern auf uns!

4. Tag: Radtour Mönchhof – Zicksee – Lange Lacke – Mönchhof (48 km) oder Besichtigung des Dorfmuseums Mönchhof – Heimreise
Mit dem Bus geht es heute nach Mönchhof. Falls Sie noch Lust haben, können Sie vorbei an Feuchtwiesen, Hutweiden und an Weingärten zu den Lacken des Nationalparks radeln. Zahlreiche kleine Seen mit salzhaltigem Wasser und eine einzigartige Flora und Fauna mit mehr als 300 Vogelarten warten hier auf Sie. Alternativ bietet sich die Möglichkeit das Dorfmuseum Mönchhof zu besuchen (Eintritt nicht inkludiert). Hier erleben Sie in den rund 35 wieder errichteten Gebäuden "Volkskultur pur“. Danach nehmen wir Abschied vom Radlerparadies Neusiedlersee-Seewinkel und reisen mit vielen schönen Eindrücken im Gepäck zurück nach Kärnten.


Leistungen:

  • Fahrt im modernen Luxusreisebus
  • Transport Ihrer Fahrräder im geschlossenen Spezialanhänger
  • Reisebetreuung durch unseren Busfahrer Peter Hartl
  • 3x Halbpension im sehr schönen ***Hotel in Rust
  • Nutzung des hoteleigenen Hallenbades
  • Eigener Abstellplatz für die Räder beim Hotel
  • Radwanderkarte für die Dauer der Reise
  • Weinverkostung

 

 


Footer:
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung. .
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren