Inhalt:

Mit dem Rad durch Flandern

9.8.20 - 18.8.20 (10 Tage)

« zurück zum Filter
Reiseart
Sport & Aktiv
Online buchbar bis
07.08.2020
Destinationen
-
ab € 1.780,- Preis pro Person im Doppelzimmer

Mit dem Rad durch die Grafschaft Flandern…
… und dabei die schönsten Städte Belgiens erleben.


Für Radfahrer hat Flandern viel zu bieten: flache Radwege, idyllische Wälder und Heiden mit Abteien, Schlössen und Mühlen, sanfte Hügel sowie die herrlichen Dünenlandschaften an der Nordseeküste laden zu unvergesslichen Erlebnissen ein. Dazu kommen die Kunststädte Gent, Antwerpen, Brügge und Brüssel. Jede hat ihre eigene Geschichte, einen eigenen Charakter und eine unverwechselbare Atmosphäre. Flandern ist aber nicht nur für seine bemerkenswerten Stadtbilder bekannt, sondern auch für seine Küche. Sympathische Lokale und Restaurants sowie schöne Geschäfte und Museen vermitteln den typisch flämischen Lebensstil. Ein echtes Fahrrad-Paradies wartet hier auf Sie!

1. Tag: Kärnten - Maastricht
Im bequemen Luxusbus geht es heute via Salzburg, München, Nürnberg, Frankfurt, Köln und Aachen zu unserem Hotel nach Maastricht.

2. Tag: Maastricht – Bocholt (Radetappe ca. 80 km) - Maastricht
Unsere erste Radetappe führt entlang der Maas Richtung Norden. Durch Maaseik und vorbei an zahlreichen Teichen und Seen kommen wir zu den pittoresken Orten Thorn, Ittervoort und Neeritter. Anschließend radeln wir über die grüne Grenze nach Belgien und kommen nach Bochult. Hier bleibt noch Zeit für eine Besichtigung bevor es mit dem Bus wieder nach Maastricht geht.

3. Tag: Bocholt – Turnhout – (Radetappe ca. 75 km) - Antwerpen
Weiter geht’s heute in Bochhult. Durch ruhige, idyllische Wälder und über weite Felder sowie entlang des Kanals naar Beverlo kommen wir schließlich in die Stadt Turnhout, die vor allem als Spielkartenstadt bekannt ist. Von hier aus bringt uns der Bus zu unserem Hotel nach Antwerpen.

4. Tag: Turnhout – Lier – (Radetappe ca 45 km) – Antwerpen Hafenrundfahrt
Nachdem wir mit dem Fahrrad von Turnhout nach Lier geradelt sind, erwartet uns am Nachmittag ein Highlight auf dieser Reise: wir machen eine Hafenrundfahrt. Das Antwerpener Hafengebiet ist eine der ausgedehntesten Industriezonen in den Benelux-Staaten –dem größten Schleusenkomplex der Welt und mit enormen Hafendocks. Unser Guide wird uns die revolutionäre Welt der Container veranschaulichen und sie werden über einige Zahlen und Fakten sehr erstaunt sein.

5. Tag: Stadtführung in Antwerpen Radtour Lier – Mariekerke (Radetappe ca 50 km) - Antwerpen
Heute steht eine Stadtführung in Antwerpen am Programm. Die zweitgrößte Stadt Belgiens ist als Rubensstadt, aber auch als Zentrum für den internationalen Diamantenhandel bekannt. Wir erkunden die Sehenswürdigkeiten und erleben die prächtige Kulisse der Zunfthäuser auf dem Großen Markt in der Altstadt. Danach geht es mit dem Bus nach Lier. Hier wechseln wir wieder auf unsere Fahrräder und kommen u.a. bei denkmalgeschützten alten Brennöfen und Ziegeleianlagen auf dem Damm Radweg nach Mariekerke.
Rückfahrt mit dem Bus nach Antwerpen.

6. Tag: Ausflug Brüssel
Nach dem Frühstück machen wir mit dem Bus einen Ganztagesausflug nach Brüssel, wo wir mit einem Reiseleiter eine informative Stadtrundfahrt unternehmen. Brüssel ist nicht nur Hauptstadt von Belgien, sondern auch Hauptsitz der EU und der NATO und mittlerweile heimliche Kapitale Westeuropas. Während der Besichtigungstour werden wir die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen: das Symbol der Weltausstellung 1958, das Atomium, das Regierungsviertel, die „Grande Place“, als schönster Rathausplatz der Welt gepriesen, das Manneken Pis, das Sablonviertel und die Kathedrale St. Michel.

7. Tag: Mariekerke – Gent (Radetappe ca 41 km) -Brügge
Morgens geht es mit dem Bus nach Mariekerke. Von hier aus radeln wir den Damm entlang und setzten mit der Fähre über. Gegen Mittag kommen wir in die Tuchweber-Stadt Gent. Im 16. Jh. war sie eine der reichsten Städte Europas. Kaum eine andere Stadt besitzt so viele beeindruckende Bauwerke. Im Mittelpunkt steht der berühmte Altar von den Gebrüdern Van Eyck in der St. Bavo Kathedrale. Erleben Sie eine informative Führung und eine schöne Zeit in der offiziell „gemütlichsten Stadt Flanderns“. Übernachtung in Brügge

8. Tag: Gent – Brügge – (Radetappe ca 45 km) – Stadtführung Brügge
Vormittags radeln wir gemütlich von Gent nach Brügge. Brügge ist ohne Übertreibung die liebenswürdigste Stadt Belgiens und als eine der schönsten Städte Europas bekannt. Hier werden wir zu einer Stadtführung erwartet. Anschließen haben Sie Zeit zur freien Verfügung für eigene Erkundungen.

9. Tag: Brügge – Oostende – Nieuwpoort – (Radetappe ca 70 km) - Brügge
Die heutige Etappe führt von Brügge entlang des Radweg LF 51, über De Haan, ein schönes Dorf, dass die Sphäre der "Belle Epoque" (19 Jahrhundert) gut behalten hat. Und kommen schließlich in den "König der Badeorte" nach Oostende und damit an die Nordseeküste. Legen sie in Oostende unbedingt eine Pause ein bevor wir Nieuwpoort, unser heutiges Etappenziel erreichen. Mit dem Bus geht’s abends wieder nach Brügge.

10. Tag: Brügge - Heimreise
Zum Abschied stärken wir uns nochmals am reichhaltigen Frühstücksbuffet bevor wir uns nach erlebnisreichen Radtagen im idyllischen Flandern wieder auf die Heimreise machen.

Leistungen:

  • Fahrt im Hofstätter *****Premium Class Luxusreisebus
  • Transport der Fahrräder im geschlossenen Spezialanhänger
  • 9x HP in schönen Mittelklassehotels
  • Eigener Abstellplatz für die Fahrräder beim Hotel
  • Hafenrundfahrt in Antwerpen
  • Stadtführung Antwerpen
  • Ganztagesführung Brüssel
  • Stadtführung Gent
  • Stadtführung Brügge
  • Original Bike Line Radwanderkarte für die Dauer der Reise

 


Footer:
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung. .
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren