Inhalt:

Hofstätters 20. Fahrt ins Blaue (13.-15.11.2015)

Und wieder war es soweit: wir hatten, wie nun schon seit einigen Jahren, die legendäre "Fahrt ins Blaue" gebucht. Diesmal sollte es eine besondere Fahrt werden, denn es war die 20. Fahrt ins Blaue, die von Hofstätter Reisen veranstaltet wurde. Wie jedes Jahr, versuchten meine Freundin und ich, irgendwie herauszubekommen, was wohl das Ziel der Reise war, - und wie jedes Jahr war dies ein sehr gut gehütetes Geheimnis. Wir fuhren also am 13. November los. Es waren 4 Busse, die im Konvoi mit ihren Gästen losfuhren. In St.Michael/Lungau erwartete uns bereis ein hervorragendes Frühstückbuffet und weiter ging es Richtung Westen. Nächster Stopp: Kufstein in Tirol. Dort warteten  schon die Reiseleiterinnen auf uns. Nach einer kleinen Stadtführung ging es auf die Festung Kufstein, wo wir  mit einem landestypischen Imbiss verwöhnt wurden.  Wieder im Bus, war allen klar, dass das Ziel auf keinen Fall Budapest sein würde....

Am frühen Abend kamen wir in Miesbach, Bayern an, wo wir unsere Zimmer im sehr schönen Best Western Bayrischer Hof Hotel bezogen. Dort hatten wir auch unser Abendessen. Die Stimmung war super, alle waren vom ersten Tag der Reise begeistert und alle waren schon sehr gespannt, was der morgige Tag bringen würde.

Am Samstag ging die Fahrt nach München. Nach der Stadtführung ging es zum Mittagessen in den schönen Ratskeller. Gestärkt wanderten wir wieder zu unseren Bussen und die Freude war groß, als sich herausstellte, dass eine Führung in der Allianz Fussballarena am Plan stand. Sogar wir Frauen waren von diesem Bauwerk beeindruckt. Danach ging es zurück ins Hotel, wo für uns ein Galaabend vorbereitet war. Als Überraschung des Abends  kam Herr Hofstätter, mit Freundin Gerhild, die für die Planung aller Reisen zuständig ist  und mit Frau Petra, die in der Abteilung Katalogreisen für den reibungslosen Ablauf verantwortlich ist. Das Team von der Firma Hofstätter hat für die Kunden ein Gewinnspiel vorbereitet. „Glücksengerl“ war eine der langjährigsten Stammkundinen, Fr Erna Brunner. Als Hauptpreis winkte eine Busreise zur  Saisoneröffnungsfahrt 2016 für 2 Personen. Weiters wurde den 4 Geburtstagskindern gratuliert, die während der Fahr ins Blaue ihren Geburtstag feierten und die Senior Chefin Fr. Hermine Hofstätter bekam von Busfahrer Harald Schwarzl einen Blumenstrauß überreicht.  Anschließend sorgte ein Musiker für tolle bayrische Stimmung! Den Abend ließen wir fröhlich ausklingen -  bei Tanz, Musik und mit guter Laune!

Am Sonntag ging es ja leider schon wieder Richtung Heimat. Aber natürlich war wieder eine Überraschung für uns geplant: wir machten einen Stopp am Chiemsee und mit dem Schiff ging es auf die entzückende kleine Fraueninsel. Diese Insel ist nicht so bekannt, wie Herrenchiemsee z.B. und wir waren alle begeistert von diesem Juwel im Chiemsee. Meine Freundin und ich haben sogar geplant, dort nochmals hinzufahren.  Unser nächster und letzter Stopp war dann in Teisendorf, wo wir noch eine Brauereiführung hatten. Danach gab es ein Mittagessen im Braugasthof Alte Post und dann ging es endgültig nach Hause.

Auf der ganzen Fahrt wurden die über 200 Reisegäste liebevoll von unseren Reisebegleiterinnen Inge, Monika, Andrea und Renate betreut. Unsere Chauffeure Lois, Patrick, Edwin und Harald haben uns wieder mit ihren Fahrkünsten und ihren guten Schmäh beeindruckt. Wir sind sicher wieder bei der nächsten Fahrt ins Blaue dabei und freuen uns jetzt schon darauf :-) !


Footer:
Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung. .
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren